FitEngine Wasser-Rudergerät

4,3/5

UNSERE BEWERTUNG

0
SEHR GUT
4,2/5
Verarbeitung
80%
Rudergefühl
90%
Widerstand
90%
Technik
70%
Lautstärke
90%
Optik
90%
Preis-Leistung
90%

Kinomap-Support

Stabilität

Lautstärke

Guter Sitz

Widerstand

Gutes Rudergefühl

Sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis

Trainingscomputer

Tablethalterung

Holz weniger gut wie bei den Marktführern

Testbericht FitEngine Wasser-Rudergerät

Durch das FitEngine Rudergerät können die Sportler beim Training in den eigenen vier Wänden fast realistisch die Umstände auf dem Wasser empfinden. Diese trainieren mit einem Wasserwiderstand besonders ruckelfrei und gleichmäßig. Dabei passt sich der Widerstand automatisch dem Krafteinsatz an.

Für das beste Rudertraining verfügt dieses Rudergerät über eine Verbindung aus höhenverstellbaren Auflagen für die Füße. Sowie einen ergonomischen Rudersitz für Bewegungen beim Rudern, für eine gesunde Haltung. Dabei sorgen die kugelgelagerten Rollen unter dem Sitz für flüssige Bewegungen. Dieses Rudergerät verfügt außerdem über einen Display, welches während des Trainings die Intensität, Trainingszeit, den Energieverbrauch und die Distanz anzeigt. Dieses simultane Training von Kraft und Ausdauer stärkt das Herz-Kreislauf-System, die vielen Muskelgruppen und bietet zudem die Möglichkeit, einen sehr hohen Kalorienverbrauch zu erreichen. 

Die Vorteile des FitEngine Rudergerätes

Bei dem Wasser-Rudergerät der Marke FitEngine müssen die Sportler nicht viel aufbauen, denn dieses Gerät ist – abgesehen von einigen paar Batterien für den Trainingscomputer und Kabelbindern fast schon fertig montiert und die Anwender können so direkt mit dem Rudern loslegen.

Was den Kunden generell sehr gut gefällt, ist die besonders geringe Lautstärke beim Rudern. Diese spielt für viele Sportler eine besondere Rolle. Aufgrund der geringen Lautstärke ist dieses Rudergerät optimal für die eigenen vier Wände, denn es werden keine Nachbarn oder Personen in der unmittelbaren Umgebung durch die Lautstärke gestört. Generell ist das Geräusch sehr angenehm, denn beim Training wird ein leises Wasserplätschern geschaffen, das sehr beruhigend wirkt.

Dabei sorgen die gummierten Füße für einen sicheren und rutschfesten Stand und können die Vibrationen optimal dämmen. Durch die verstellbaren Fußauflagen finden kleine und auch große Personen für sich die optimale Trainingsposition. Generell ist der Widerstand beim Rudern nicht verstellbar wie bei solchen Varianten mit einer Magnetbremse. Unter dem Display kann der Anwender eine Tablet bzw. Handy-Halterung anbringen. Besonders positiv wird vor allem der Klapp-Mechanismus für ein platzsparendes Verstauen nach dem Traininieren bewertet, so benötigt das Gerät nicht besonders viel Platz zu Hause. An der Qualität haben die meisten Kunden hier nichts auszusetzen.

Diese bekommen ein sehr gut verarbeitetes Gerät aus Echtholz, das zugleich sehr robust ist und bis zu 150 kg Belastungsgewicht trägt. Dies erfolgt – im Gegensatz zu anderen Rudergeräten aus Echtholz – zu einem attraktiven Preis.
Das Rudergerät besitzt eine gute Verarbeitung und Funktionalität. Es ist ebenfalls platzsparend zusammenklappbar. Es eignet sich zudem für ein Full-Body-Workout. So verbindet die Sportart Rowing, beziehungsweise Rudern das Training auf einzigartige Weise.Die aktiven Ruderer trainieren bedeutende Skills wie Koordination, Gleichgewicht, Ruhe, Kraft, Teamgeist, Konzentration und Ausdauer. Die genaue dynamische Bewegung trainiert und beansprucht alle Hauptmuskelgruppen im kompletten Körper mit der Rücken- und Gesäßmuskulatur, Beinmuskulatur, Bauchmuskulatur, Arm- sowie die Schultermuskulatur.

Mit dem klappbaren FitEngine Rudergerät kann der Sportler bei seinem Training zu Hause fast realistisch die Konstellationen auf dem Wasser nachempfinden. Auf dem FitEngine Rudergerät trainiert der Sportler durch den Wasserwiderstand sehr gleichmäßig und zugleich ruckelfrei. Dabei passt sich der Widerstand automatisch dem Einsatz der Kraft an. Damit der Sportler das Rudertraining sehr gut absolvieren kann, verfügt dieses Rudergerät über eine Kombination aus einem ergonomischen Rudersitz und höhenverstellbaren Fußauflagen für die korrekte Haltung. Dabei sorgen die kugelgelagerten Rollen unter dem Sitz für fließende Ruderbewegungen.
Dieses Rudergerät verfügt zudem über ein Display, das dem Sportler während seines Trainings die Intensität, Schlagzahl, Trainingszeit, den Energieverbrauch sowie die Distanz anzeigt. Bedingt durch den Klapp-Mechanismus ist dieses Rudergerät einfach verstaubar und der Sportler kann selbst eine kleinere Wohnung in ein eigenes Gym verwandeln.

Das FitEngine Ruderergometer und die technischen Details

Das FitEngine Rudergerät ist in drei unterschiedlichen Ausführungen und Farben erhältlich. Dieses gibt es in Hellbraun, Schwarz und in Dunkelbraun. Das Gerät besitzt eine Wireless-Connection sowie einen Support der App Kinomap.

Das FitEngine Rudergerät ist derzeit damit in den Farbkombinationen Kautschukholz-Hell und -Dunkel erhältlich. Dabei haben die Sportler die schöne Dunkelholz-Version lange vermisst, aber nun ist sie wieder da. Die beliebte helle Ausführung ist optimal verarbeitet und sieht in der Wohnung sehr elegant aus.

Die Maße des Gerätes betragen aufgeklappt 210 x 50 x 60 Zentimeter (L x B x H):, zusammengeklappt etwa . 63 x 112 x 56 Zentimeter.

Die Stromversorgung erfolgt über 3 V DC mit 2 x 1,5 V-Batterien der Größe AA.
Das FitEngine Ruderergometer besitzt die Schutzklasse: III bzw. HC für die Heimanwendung. Das Bremssystem ist geschwindigkeitsabhängig. Das Gerätegewicht beträgt 29,1 Kilogramm.

Die Lieferung des Rudergeräts FitEngine erfolgt über die Spedition und wird in einem Karton auf der Palette geliefert. Im Lieferumfang sind die verschiedene Gegenstände enthalten. Dies sind das FitEngine Rudergerät, Werkzeuge und Schrauben, eine Montage- und Bedienungsanleitung, Chlortabletten, eine Handpumpe, eine Tablet- /Smartphone-Halterung, der Trainingscomputer sowie Färbemittel für das Wasser.
Der Aufbau ist generell sehr einfach und in einigen Minuten erledigt. Hierzu muss der Anwender handwerklich nicht besonders begabt sein und das der Packung beiliegende Werkzeug ist hinreichend. Nach dem Aufbauen muss der Tank noch mit Wasser befüllt werden. Hierzu benutzen die Anwender die enthaltene Handpumpe. Am besten werden etwa 15 Liter Wasser in einen Eimer gefüllt. Dies ist der schnellste Weg, das Wasser in das Gerät von FitEngine umzufüllen. Durch die Handpumpe dauert es etwas, was aber nicht sehr schlimm ist. Dabei sollten die Anwender auf die Markierung der maximalen Füllmenge am Tank achten. Im Anschluss wird noch eine Chlortablette in den Tank geworfen. Zugleich können die Anwender ebenfalls das Färbemittel hinzugeben, aber so blau wie auf den Fotos des Herstellers wird das Wasser damit nicht aussehen.

Das FitEngine Wasser-Rudergerät macht einen vertrauenswürdigen und stabilen Ersteindruck. Optisch ähnelt dieses besonders dem First Degree Apollo Plus Fluid Rower, welches ebenso ein sehr gutes Rudergerät ist, jedoch auch erhebich mehr kostet. Insgesamt ist hier optisch alles schön, jedoch kann das Rudergerät von FitEngine optisch nicht mit den Rudergeräten aus Voll-Holz mithalten.

Das vordere Gestell des Gerätes, an welchem die Mechanik befestigt ist, ist aus Stahl und daher sehr stabil. Der Wasserbehälter ist aus Hartplastik und daher ebenfalls als hinreichend stabil. Wer aber sehr viel mehr Wert auf Stabilität legt, vor allem wenn eine bessere UV- und Witterungsbeständigkeit gewünscht wird, der sollte besser zu den teureren Modellen greifen, denn hier wird Polycarbonat genutzt.
Das Holz des Gerätes ist aus Esche und stammt aus China. Generell wirken auch die Laufschienen hier sehr belastbar und robust. Optisch kann es eventuell nicht völlig mit den Top-Modellen mithalten und es kann dabei vorkommen, dass einige Stellen bereits eine leichte Marotte aufzeigen, da wohl die Qualitätskontrolle nicht so korrekt verlaufen ist, aber hierdurch wird das Erlebnis beim Rudern nicht beeinträchtigt.
Dies merkt der Sportler auch unter Belastung, denn beim Rudervorgang wackelt nichts und so sind die Erfahrungen mit dem Rudergerät der Marke FitEngine äußerst positiv. Die Komponenten wie der Sitz, der ergonomische Handgriff und die Fußstützen sind sehr ordentlich verarbeitet. Dies spiegelt sich ebenso in der maximalen Belastbarkeit von 150 Kilogramm wider.

Das Training mit dem FitEngine Heimtrainer

Mit dem klappbaren FitEngine Wasser-Rudergerät, kann der Anwender bei seinem Training zu Hause fast realistisch das Rudern auf dem Wasser nachempfinden. Dieser trainiert hier mit einem hohen Wasserwiderstand – besonders ruckelfrei gleichmäßig. Dabei passt sich der Widerstand automatisch an den Krafteinsatz an.

Der Trainingscomputer des Gerätes verfügt über ein Display, das dem Sportler während des Trainings verschiedene Werte anzeigt. Dies sind der Energieverbrauch, die Schlagzahl, die Distanz, die Trainingszeit und die Intensität.

Die praktische Halterung für Tablet oder das Smartphone kann einfach an der Fußablage montiert werden. Im FitEngine Wasser Rudergerät Test war dies besonders überzeugend.
Das Wasser-Rudergerät von FitEngine ist eine Nachbildung des bekannten, aber meistens nicht erhältlichen Topiom-Rudergerätes, mit einem großen Unterschied: Der Überbau des Wassertanks sowie die Fußablage sind beim FitEngine aus Stahl gefertigt, bei dem Gerät von Topiom sind jene Bauteile aus Holz. Wen das Detail nicht stört, bekommt mit dem FitEngine besonders Rudergerät zu einem unschlagbaren Preis.

Der Aufbau dieses Geräts gestaltet sich sehr einfach und nach dem Auspacken des Gerätes dauert es etwa 30 Minuten bis alle Teile an dem richtigen Platz sind. Dabei wird der Widerstand durch die Menge des Wassers eingestellt, hierfür befindet sich seitlich des Tanks ein Aufkleber mit speziellen Strichmarkierungen. Mitgeliefert wird ebenso eine kleine Handpumpe, damit das Einfüllen des Wassers durch kleine Öffnung erleichtert werden kann.
Die Körpergröße des Sportlers sollte 200 Zentimeter nicht überschreiten, sonst wird dieser die Beine nicht völlig ausstrecken können.
Für den Full-Body-Workout eignet sich das Gerät sehr gut und hat uns in unserem Rudergerät Test überzeugt.

Gib hier deine Überschrift ein

Auf dem sportlichen Weg zur besten Version vom Sportlicher selbst ist FitEngine immer ein guter Begleiter. Mit den Produkten von FitEngine kann man nichts wirklich falsch machen und ist meist immer gut bedient.

Mit dem Angebot, das dem individuellen Fitnesslevel und Lebensstil gerecht wird, ist das Trainieren mit diesen Geräten sehr gesund.

Die Philosophie des Herstellers FitEngine: Der Fortschritt des Kunden ist die Motivation des Herstellers. Dabei gibt der Sportler die Richtung vor und dazu gibt es vom Hersteller die richtige Ausrüstung. So entdeckt der Sportler seine eigene Höchstleistung und bricht die eigenen Rekorde.

Der Hersteller bietet ein speziell entwickeltes Produktportfolio und damit viele Geräte, welche ein multifunktionales und daher ein spezifisches Training ermöglichen. FitEngine ist daher ein zuverlässiger Partner für sichere Produkte im Bereich Fitness. Schon seit Jahren pflegt dieses Unternehmen ein weites Netzwerk mit vielen Lieferanten und Partnern.

FitEngine Wasser Rudergerät Test Fazit:

Das FitEngine Rudergerät ist eine weitere, gelungene Kopie der Pioniergeräte von Topiom und WaterRower. Das FitEngine Wasser Rudergerät ist gut verarbeitet, steht stabil auf dem Boden und offenbart beim Zusammenspiel der Einzelteile keine Schwächen. Durch den günstigen Preis, der meist unter vergleichbaren Rudergeräten liegt, hat es ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wir sprechen für diese Rudermaschine eine klare Kaufempfehlung aus. Wer weniger Wert auf Echtholz legt und eine günstige Variante im Bereich ,,Rudergeräte mit Wasserwiderstand“ sucht, der liegt mit dem FitEngine Rudergerät genau richtig.

Viel Erfolg und einen tollen Einstieg in die Welt des Ruderns wünschen wir dir!